2023

Unsere Jury

Unter der Leitung von John Kampfner setzt sich unsere hochkarätige Jury für die deutsch-britische Freundschaft ein und wird über den Preisträger des Jahres 2023 entscheiden.

 „In diesen schwierigen Zeiten für ganz Europa ist es wichtig, diejenigen zu feiern, die am meisten zu den britischen und deutschen Beziehungen beitragen. Die Einsetzung dieses Preises ist ein großartiger Beitrag zu dieser Aufgabe.

John Kampfner

Journalist, Auslandskorrespondent und Schriftsteller, Executive Director bei Chatham House

„Als Britin, Deutsche und überzeugte Europäerin ist es mir eine Freude und Ehre, Jury-Mitglied für diesen Award zu sein. Ich hoffe, dadurch viel Verbindendes einbringen zu können – gerade in diesen schwierigen Zeiten.“

Katarina Barley

Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments

Das persönliche Engagement von einzelnen Menschen in Großbritannien und Deutschland, in unterschiedlichen Bereichen wie Sport, Kultur, Politik, Wirtschaft und Wissenschaft, vereint uns. Sie wollen wir mit diesem Preis feiern und ehren.

I.E. Jill Gallard CMG

Britische Botschafterin in der Bundesrepublik Deutschland

„Aus meiner Sicht ist es wichtig, diejenigen Menschen zu würdigen, die die beiden Länder enger zusammenbringen und den Austausch fördern. Im besten Fall werden dadurch viele Menschen inspiriert und ermutigt, sich für die deutsch-britische Beziehung einzusetzen.“

Dr. Ingrid Hengster

Country CEO Germany, Barclays

„Ich bin gebürtige Deutsche, aber bin seit vielen Jahren Britin und Abgeordnete für Bath im britischen Unterhaus. Ich erlebe durch meine politische Rolle die alarmierende politische Isolierung, in die sich die britische Regierung unter der derzeitigen Regierung manövriert. Wir brauchen mehr, nicht weniger deutsch-britische Zusammenarbeit.“

Wera Hobhouse

Mitglied des Parlaments des Vereinigten Königreichs

„Europa hat sich verändert. Wir erleben Krieg und Vertreibung, auch das deutsch-britische Verhältnis steht vor neuen Anforderungen. Es gäbe wohl deshalb keinen besseren Zeitpunkt, sich für Freundschaft und Verbindung einzusetzen und ein Mal mehr zu betonen, wie verbunden unsere beiden Länder sind.“

Mareile Höppner

Fernsehmoderatorin und Journalistin

Es ist mir ein persönliches Anliegen, dass wir den Austausch zwischen unseren Ländern weiter aktiv mit Leben füllen. Der Award ist ein willkommener Anlass zu reflektieren, wie wir unsere Beziehungen künftig gestalten wollen und was wir auch als Unternehmen mit zahlreichen Standorten in Großbritannien dazu beitragen können.“

Ilka Horstmeier

Mitglied des Vorstands der BMW AG, Personal und Immobilien, Arbeitsdirektorin

 „Das Nachdenken über mögliche Preisträger-Persönlichkeiten ist immer auch ein Nachdenken über Werte, Wertigkeiten, auch über gegenseitige Wünsche. Dem guten, ja vielleicht dem besten Freund, immer mal wieder zu sagen, was man an ihm und warum so sehr schätzt.“

Theo Koll

Journalist und Fernsehmoderator

 Mich inspirieren Menschen, die mit Herzblut und Leidenschaft daran arbeiten, uns als Menschen näher zu bringen. Die gefühlte Entfernung zwischen Großbritannien und Deutschland hat aus politischen Gründen in den letzten Jahren leider zugenommen. Daher bereitet es mir große Freude und es ist mir eine Ehre, Menschen auszuwählen und auszuzeichnen, die diese Entfernung verringern und Freundschaft zum Leitmotiv machen!“

Kristina Lunz

Feministin, Aktivistin und Mitbegründerin und co-CEO des Centre for Feminist Foreign Policy

Beide Länder teilen nicht nur eine Kultur, sondern gemeinsame Werte wie Demokratie, Rechtsstaatlichkeit, Bürgerrechte und fairen Handel. Mit Blick in die Zukunft müssen wir diese Freundschaft schützen. Der gemeinsame Einfluss sowie die Fähigkeit, die Dinge zum Guten zu wenden, sind einfach zu wertvoll.

Professor Klaus Josef Lutz

Vorstandsvorsitzender BayWa AG, Präsident der IHK München

In times when the world feels like we are fighting each other, it’s great to have something that promises to bring us closer and find ways despite our differences to move forward together.

Motsi Mabuse

TV-Moderatorin

„Die Besonderheit der deutsch-britischen Freundschaft liegt in den persönlichen Bindungen. So viele Menschen füllen diese Freundschaft mit Leben. Diesen Menschen gilt mein Dank!“

Andreas Michaelis

Staatssekretär des Auswärtigen Amtes

„Ob sportlich, kulinarisch, künstlerisch oder auch politisch. Gemeinsam Zukunft gestalten, ist die Herausforderung der Gegenwart. Gerade der Sport trägt spielerisch dazu bei, internationale Brücken zu bauen. Sich fair zu begegnen und die Leistung des anderen zu respektieren, sollte auf jedem “Spielfeld” erstrebenswert sein.“

Bibiana Steinhaus-Webb

Women’s Select Group Director, Schiedsrichtervereinigung PGMOL